Stefan Helmbrecht Mannheim

Stefan Helmbrecht

Mein beruflicher Werdegang


Die Jahre 1987 - 1995

Bereits während meines Studiums der Rechtswissenschaften in Mannheim absolvierte
ich in den Jahren 1983 bis 1987 mehrere Praktika bei verschiedenen großen Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.

Nachdem ich mein Studium im Jahr 1987 beendet hatte, entschied ich mich, das Angebot zur Teilnahme an einem Trainee-Programm eines großen deutschen Versicherungskonzerns im Bereich Marketing und Vertrieb anzunehmen. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Trainee-Programms arbeitete ich innerhalb dieses Konzerns in verschiedenen Führungspositionen ebenfalls im Bereich Marketing und Vertrieb.

Im Jahr 1994 nahm ich auf Initiative und zusammen mit meinem späteren langjährigen Partner das Angebot eines großen Bauträgerunternehmens an, in der Funktion eines geschäftsführenden Gesellschafters für dieses eine neue Vertriebsgesellschaft aufzubauen, die deutschlandweit verschiedene Marketinggesellschaften zusammenführt und über diese die Vermarktungsaktivitäten steuert.

In dieser Zeit entdeckte ich meine Leidenschaft für denkmalgeschützte Immobilien, die sowohl einen bedeutenden ideellen und geschichtlichen als auch materiellen Wert darstellen.
1995 wurden daraufhin die ersten denkmalgeschützten Gründerzeithäuser angekauft und mit einem Team aus verschiedenen Fachingenieuren, Architekten und auf die Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden spezialisierter Handwerksbetriebe einer Kernsanierung unterzogen.


Die Jahre 1996 - 2008

Meine berufliche Herausforderung sah ich fortan darin, solche geschichts-trächtigen Gebäude zu entdecken und sie gemeinsam mit spezialisierten Bauexperten einer Kernsanierung zu unterziehen. Dadurch wurden diese Häuser nicht nur erhalten und das architektonische Erbe bewahrt, sie wurden darüber hinaus durch die Sanierung und Revitalisierung auch wieder einer sinnvollen und wirtschaftlichen Nutzung für die nachfolgenden Generationen zugeführt.

1996 gründete ich dann mit zwei Partnern eine eigene Immobilien-Entwicklungsgesellschaft, die sich auf die Revitalisierung denkmal-geschützter Gründerzeithäuser spezialisierte.
Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich daraus eines der umsatzstärksten Immobilienunternehmen Deutschlands im Segment denkmalgeschützter Immobilien.

Die Leistungsbilanz der Jahre 1996 bis 2008 weist über 150 einer Kern-sanierung unterzogener Denkmalschutz-Gründerzeithäuser aus mit einer Anzahl von fast 2 000 fertiggestellten Eigentumswohnungen.

Darüber hinaus wurden in den Bereichen Immobilienhandel und Wohnungsprivatisierung in den Jahren 2005 bis 2008 weitere 500 Eigentumswohnungen erfolgreich am Markt platziert.

Nach 13 erfolgreichen Jahren der Tätigkeit im Bereich der Sanierung denkmalgeschützter historischer Gründerzeitgebäude erzielte die Unternehmensgruppe im Jahr 2008 das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte. Es wurden im Jahr 2008 nicht nur 20 fertiggestellte Gebäude mit insgesamt 287 Eigentumswohnungen an Kunden, Eigentümer und Mieter übergeben, sondern darüber hinaus auch ein Rekord-Umsatz von 42 Millionen Euro Verkaufsvolumen mit 348 verkauften Eigentums-wohnungen erzielt.

Die erzielten Liquiditätsüberschüsse im Jahr 2008 wurden für den weiteren Ausbau der Unternehmensgruppe sowie zur Hinterlegung von Eigenkapital bei Objektfinanzierungen verwendet. Durch die Fertigstellung einer großen Wohnanlage in Leipzig war die Gesellschaft Ende 2008 komplett schuldenfrei, die Geschäftskonten wurden seit Jahren ausschließlich auf Guthabenbasis geführt.


Die Jahre 2008 - 2009

Parallel zu den Bau- und Vermarktungsaktivitäten wurde die Gesellschaft unter Berücksichtigung der Auswirkungen der beginnenden weltweiten Finanzkrise konsequent ab Anfang 2008 umstrukturiert.

So wurde die bisherige Fokussierung auf die Standorte Leipzig und Berlin ausgeweitet auf die Immobilienstandorte Frankfurt und Mannheim, um verstärkt die Nachfrage vermögender Privatanleger und Eigennutzer in diesen Regionen zu bedienen. Mit dem Ankauf denkmalgeschützter Gründerzeithäuser in Frankfurt und Mannheim konnte der Umsatz bereits ab dem zweiten Halbjahr 2008 erfolgreich diversifiziert werden.

Darüber hinaus wurde ab Februar 2009 der für das Jahr 2009 durch die vorübergehenden Auswirkungen der globalen Wirtschaftsentwicklung erwartete leichte Umsatzrückgang mit einem Kostenreduzierungsprogramm innerhalb weniger Monate durch Personalabbau und die Schließung zweier Niederlassungen kompensiert, die Fixkosten wurden um rund 40 Prozent m Vergleich zum Vorjahr reduziert.

Der Geschäftsverlauf entwickelte sich weiter positiv.


Die Jahre 2009 - 2010

Im Dezember 2009 musste die von meinem Partner und mir aufgebaute Unternehmensgruppe trotz des positiven Ausblicks für die Firmengruppe und trotz der erfolgreichen Geschäftsjahre 2008/2009 aufgrund der Auswirkungen eines großen Betrugsfalles eines leitenden Mitarbeiters, der im Laufe des Jahres 2009 Gelder in Millionenhöhe veruntreut und unterschlagen hat, Anfang Dezember 2009 Insolvenz anmelden.

Dieser Betrugsfall ist aktuell Gegenstand verschiedener strafrechtlicher Ermittlungen und Schadensersatz-Prozesse von Kunden, Investoren und Gläubigern gegen diesen leitenden Mitarbeiter sowie gegen durch ihn begünstigte und in den Betrug und die Unterschlagungen involvierte Familienangehörige.


Die Jahre 2010 bis heute

Seit 2010 bin ich als Investor und Projektentwickler aktiv und berate diverse namhafte Immobiliengesellschaften sowie Familiy-Offices und Privatinvestoren.